Europa Pokal

Mit Dynamo durch Europa

Die Europapokalspieler der SG Dynamo Dresden 1967 bis 1991

Dynamo Dresden ist DER Kult-Fußballverein im Osten Deutschlands. Dazu beigetragen haben die legendären Spiele im Europacup. Eintrittskarten waren Mangelware, Programmhefte waren schnell vergriffen und man stand im Stadion noch enger als sonst. Eines der spektakulärsten Spiele fand am 7. November 1973 statt. Dynamo empfing im Europacup der Landesmeister den FC Bayern München zum Rückspiel des deutsch-deutschen Gipfeltreffens. Es ging um den Einzug ins Viertelfinale. Alles andere als ein Sieg des haushohen Favoriten aus dem Westen wäre eine Blamage – sportlich sowieso, aber auch politisch. Am Ende schrammten die Dynamos nur knapp an der Sensation vorbei. Oder am 19. März 1986 im vielleicht besten Europapokalspiel der Fußballgeschichte. Nach einem 0:2 im Hinspiel und einem 1:3-Pausenstand dachte man bei Bayer Uerdingen zunächst nur an Schadenbegrenzung. Doch es kam alles ganz anders. Eine Aufholjagt der Extraklasse. Ein Bruderduell mit Dynamo als tragischem Verlierer. Die Geschichte der 98 internationalen Begegnungen begann mit dem Spiel gegen die Glasgow Rangers aus Schottland 1967 und endete mit dem Abbruch des Spieles gegen Roter Stern Belgrad 1991.

Buch Europapokal

Alle diese Spiele finden sich in diesem Buch. Es ist eine einmalige, komplette Dokumentation mit den originalen Spielberichten aus der Sächsischen Zeitung, dramatischen Bildern und umfassender Statistik.

Das Buch der Europapokal Spiele der SG Dynamo Dresden

mit allen Spielen, einer einmaligen und kompletten Dokumentation, mit originalen Spielberichten aus der Sächsischen Zeitung, dramatischen Bildern und umfassenden Statistiken